2

Wau-Nille Kipferl Hundekekse

Ein leckeres Rezept für selbstgemachte Hundekekse im Wau-Format. Mit frischer Geflügelcreme und weiteren gesunden Zutaten.

Da kommt Weihnachtsstimmung auf! Damit dein Liebling seine ganz eigenen Kekse in der schönsten Zeit des Jahres genießen kann, haben wir hier ein Rezept für dich, zu dem dein Vierbeiner garantiert nur „Wau“ sagen wird.

Wir Zweibeiner mögen es süß, unsere Vierbeiner ganz klar fleischig. Daher kommt in dieses Rezept natürlich kein Zucker oder andere Süßstoffe, sondern unsere Geflügelcreme mit Cranberry, welche den Kipferln intensiven Geschmack verleiht. Geflügelleber ist dabei nicht nur besonders lecker, sie liefert auch wertvolle Vitamine. Zusammen mit Cranberry und einer Prise Petersilie verleiht sie den Kipferln die richtige Note an Winterstimmung.

Unsere neuen Appetizer in verschiedenen Sorten sind dabei der ideale Puderzuckerersatz. Frisches Fleisch und feinste Zutaten vereinen sich hier zu einem perfekten Topping, egal ob für leckere Hundekekse oder als besonderes Extra auf der nächsten Mahlzeit.

Das brauchst du

  • 300 g Mehl (z. B. aus Roggen, Kartoffel oder Buchweizen)
  • 100 gemahlene Haselnüsse
  • 150 g kalte Butter
  • 3 Eigelb
  • 1 Tube Geflügelcreme mit Cranberry 75 g · 2,89 €
  • Eine Prise Appetizer zum Bestreuen 50 g · 5,49 € – 5,99 €

So geht’s

  • Das Mehl und die gemahlenen Haselnüsse in einer Schüssel mischen
  • Die Butter in Würfeln, die Geflügelcreme und die Eigelb dazu geben
  • Alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten
  • Den Teig in Folie gewickelt eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Den Teig dicke Stückchen mit ca. 5 cm Durchmesser teilen und aus diesen kleine Hörnchen formen
  • Die Hörnchen mit gutem Abstand auf das Backblech legen und ca. 8 Minuten backen
  • Die gebackenen Kipferl gut abkühlen lassen und mit einer Prise Appetizer bestreuen

Teilen:

Ähnliche Beiträge

@tackenberg

Teile deine schönsten Tackenberg-Momente auf Instagram unter dem Hashtag #tackenberg
Mit etwas Glück inspiriert bald dein Beitrag  die Tackenberg-Community.