×
Die Russisch Blau

Die Russisch Blau

Katzenrassen
Date 18.10.2018

Ein hoheitlicher Ursprung liegt beim Anblick dieser Edelkatzen nahe. Und tatsächlich sollen einige der silbernen Schönheiten direkt vom Hofe des Russen Nikolaus I. (1796-1855) stammen. Etwa um 1850 ist die Existenz der Katze Vadka am Zarenhof belegt. Mit ihren smaragdgrünen Augen sollten die Katzen nachts böse Geister von den Kindern fernhalten und mit ihrem dichten Fell Wärme spenden. Der damalige Zar war so begeistert, dass er die Katzen als besondere Geschenke im Adel verbreitete. Auf diese Weise traten die Vorfahren der heutigen Russisch Blau von der Hafenstadt Archangelsk aus (daher auch der Name Archangelsk-Katze) über das Weiße Meer ihre Reise in die Welt an. So gelangten die sibirischen Silberkatzen auch an den britischen Königshof und wurden in England um 1880 zum ersten Mal ausgestellt. 1901 erhielten Queen Victoria und ihr Sohn ein Russisch Blau-Zuchtpaar als Geschenk des Zarenhofes und Edward VII. übernahm den Vorsitz des ersten Zuchtverbandes. Innerhalb weniger Jahre entwickelten sich die eleganten Vierbeiner zu einer beliebten Katzenart. Gegen 1937 wurde die Russisch Blau als eigenständige Rasse anerkannt. Dann folgte der zweite Weltkrieg, der den Bestand empfindlich reduzierte. Züchter waren gezwungen die ursprüngliche Naturrasse (Russisch Blau wurden nicht zu ihrem Aussehen gezüchtet, sondern traten so in der Natur auf) mit Britisch Kurzhaar-, Europäisch Kurzhaar- und Siamkatzen zu verpaaren, was zu einer Typveränderung führte. Mitte der 60er besann man sich auf den alten Typ der Russisch Blau und setzte das ehemalige Aussehen als internationalen Zuchtstandard fest. Die Russisch Blau ist von allen Vereinen und deren Dachorganisationen weltweit anerkannt.

Edle Gefährten mit adligen Genen

Als Hauskatze gehört sie zu den ältesten bekannten Kurzhaarrassen. Typisch ist ihr einzigartiges Doppelfell: Die Deckhaare sind genauso lang wie die Unterwolle, was das pflegeleichte Haarkleid besonders plüschig wirken lässt. Seine silberne Optik (es handelt sich um kein genetisches Silber) verdankt das blau-graue Haarkleid den farblosen Spitzen, von Fachleuten als „Tipping“ bezeichnet. Diese brechen einfallendes Licht und lassen das Fell wunderbar schimmern. Ein Farbspiel, das perfekt mit den leuchtend grünen Augen harmoniert. Diese Katzen sind eine außergewöhnliche Erscheinung – wozu auch ihr lächelnder Gesichtsausdruck beiträgt. Von den sportlich-eleganten Russen gibt es drei wesentliche Zuchtzweige. Der englische Typ besitzt eine mittelblaue Farbe, einen kräftigeren Körperbau, eine engere Ohrenstellung und ist vom Temperament das Mittelmaß der Zuchtzweige. Der sibirische/skandinavische Typ ist dunkler im Fell, hat eine geringere Schulterhöhe und verhält sich Fremden gegenüber eher scheu. Der amerikanische Typ besitzt ein helleres Haarkleid, ist mittelgroß, hat weit gesetzte Ohren und gilt als kontaktfreudig. Aus der Verpaarung dieser Typen entstand die mitteleuropäische Russisch Blau, die zur genetischen Vielfalt der gesundheitlich robusten Rasse beiträgt.

Sportlicher Silberpfeil und sanfte Schmusekatze

Mit ihrem unaufdringlichen Wesen fühlen sich die ruhigen Russen in einem entspannten Haushalt wohl und wissen geregelte Tagesabläufe zu schätzen. Diese teilen die sozialen Vierbeiner am liebsten mit Artgenossen. Ihre Geselligkeit zeigen die feinfühligen Katzen auch gegenüber auserwählten Bezugspersonen, zu denen sie eine sehr enge Bindung aufbauen. Fremden gegenüber verhalten sich die „Panther en miniature” eher scheu. Sobald die athletischen Katzen ihre Zurückhaltung ablegen, laufen sie zu Höchstleistung auf. Russisch Blau spielen für ihr Leben gern und sind enorm schnell und sprunggewaltig. Daher sollten ausreichend Klettermöglichkeiten und ein gesicherter Freigang vorhanden sein. Ihre Intelligenz stellen die Tiere beim Öffnen von Türen und Schränken unter Beweis. Außerdem schlafen viele Russisch Blau bevorzugt unter Decken oder im Bett – möglichst nah bei ihren Menschen, so wie sie es schon aus Zarenzeiten kennen.

Rassemerkmale

Herkunft: Russland
Standard: FIFe – RUS
Kategorie 4: Orientale, haarlose, rex und elegante Rassen
Fell: Kurzhaar
Schulterhöhe: Kater ca. 30-40 cm, Katze ca. 20-30 cm
Gewicht: Kater ca. 3,5-6 kg, Katze ca. 2,5-4 kg


INTERVIEW – Irina & Viktor Schmidt

Silberne Schätze

In Augsburg, einer der ältesten Städte Deutschlands, befindet sich die „Cattery vom Winterreich“. Hier widmen sich Irina und Viktor Schmidt dem Leben mit und der Zucht von edlen Russisch Blau Katzen. Ein Interview über die nicht nur auf den ersten Blick beeindruckende Rasse.

Was macht die Russisch Blau besonders?
Uns fasziniert das wunderschöne Erscheinungsbild mit dem silbernen Doppelfell und den smaragdgrünen Augen, sowie das tolle Wesen dieser Katzenrasse. Es sind zwar ruheliebende Tiere, die keine Hektik mögen, andererseits beim Spielen aber so richtig aufblühen und ihr akrobatisches Können präsentieren. Auch ihre Intelligenz ist enorm: Türen öffnen oder Leckerlis aus dem Schrank holen, ist kein Problem. Russisch Blau sind allgemein sehr menschenbezogen. Sie wählen meist eine Bezugsperson und gehen mit dieser eine besondere Bindung ein. So wartet unsere Saphira jeden Tag bis Viktor von der Arbeit nach Hause kommt, um ihn zu begrüßen und gemeinsam den Feierabend zu verbringen.

Wir leben aktuell mit zwei Katern und drei Kätzinnen: Saphira (2,5 Jahre) ist unsere erste Russisch Blau. Sie ist unglaublich intelligent, sehr geschickt und liebt unseren Weißen Schäferhund Kynan mehr, als ihre Artgenossen. Gloria (2) stammt von einer Züchterin aus Bielefeld. Sie ist wahnsinnig gutmütig und eine absolute Naschkatze. Aramis (2) ist unser erster Kater und stammt aus einer polnischen Zucht. Er ist ein sehr liebevoller Vater, war bei der Geburt seiner Kitten mit in der Wurfkiste und hat die B-chen als „Stiefpapa“ adoptiert. Die beiden Jüngsten, Anastasia und Armani, stammen aus unserer eigenen Zucht. Ursprünglich waren sie gemeinsam an eine Familie vermittelt – leider hat es nicht funktioniert. Wir haben sie zurückgenommen und möchten sie nun nicht mehr hergeben.

Welche Eigenschaften sollte man für diese Rasse mitbringen?
Vor allen Dingen Liebe, Verständnis und Erfahrung. Russisch Blau sind sehr sensibel und nehmen Ungerechtigkeit vielleicht mehr übel, als manch andere Rasse. Generell sollten Menschen in ihren Vierbeinern Familienmitglieder sehen und ausreichend Zeit und Lust haben, sich mit ihnen zu beschäftigen. Platz zum Toben, Klettermöglichkeiten und ein gesicherter Freigang gehören unserer Meinung nach genauso dazu, wie ein Artgenosse. Katzen sind zwar Einzeljäger, jedoch keine Einzelgänger. Gerade die Russisch Blau ist sehr sozial, deshalb geben wir unsere Kitten nur zu zweit ab, oder in einen Haushalt, in dem schon eine (möglichst gleichaltrige) Katze mit passendem Charakter lebt.

„Die Russisch Blau wählt ihre Bezugsperson mit Bedacht –

und geht mit ihrem Herzensmensch eine besondere Bindung ein.“

Wir züchten seit ca. zwei Jahren. Neben der Optik stehen die Gesundheit und eine gute Sozialisierung an erster Stelle. Da die Russisch Blau eine eher zurückhaltende Rasse ist, wachsen die Kitten in unserer Mitte zu offenen und sozialen Charakteren heran, die mit Neugier und Tatendrang ihr neues Zuhause begrüßen. Vorab werden unsere Katzen auf genetisch rasseatypische Merkmale und Krankheiten untersucht. Generell handelt es sich bei der Russisch Blau um eine sehr gesunde und robuste Naturrasse, die bei guter Haltung fit bis ins hohe Alter bleibt. Mit einer artgerechten Ernährung legen wir den Grundstein für ein langes und gesundes Katzenleben.

Wie gestaltet sich die Ernährung Ihrer Katzen?
Aufs BARFen sind wir durch die Züchterin unseres Schäferhundes gekommen – all ihre Tiere haben uns durch Vitalität, ein glänzendes Fell und gesundes Aussehen überzeugt. Deshalb entschieden wir uns dafür, diese Ernährungsform beizubehalten und auch bei unseren Katzen anzuwenden. Dabei achten wir auf eine Abwechslung der Fleischsorten, Innereien, Knochen, ausreichend Fette, die richtige Supplementierung und vor allem, dass alle Nährstoffe abgedeckt sind. Dies erfordert eine gewisse Einarbeitung in die Thematik, weshalb wir für unsere Kitten-Käufer eine Fütterungsempfehlung erstellt haben. Am liebsten mögen unsere Katzen Geflügel, Rind allgemein nicht so gerne. Gloria bevorzugt außerdem Sardinen, Aramis frisst lieber Forelle. Nur Armani ist für alles zu begeistern!

Wir versuchen unsere Katzen auch geistig und körperlich auszulasten. Morgens durch Intelligenzspiele wie Leckerlis suchen, abends wird im Garten gelauert, getobt und der Katzenangel hinterhergejagt. Generell ist die Russisch Blau eine sehr pflegeleichte Katze. Dennoch sollte man sich vor der Anschaffung genau überlegen, ob man ihr gerecht werden und sie artgerecht halten kann. Ein Haustier bedeutet Verantwortung und auch unerwartete Kosten oder Umstände – jeder Vierbeiner hat ein Recht auf ein schönes Leben und eine Familie, die ihn liebt. Wir hatten gerade unseren letzten Wurf für dieses Jahr und haben bis auf Weiteres erstmal keinen Katzennachwuchs für 2019 geplant.

WEITERE INFOS: www.russisch-blau-vom-winterreich.de

 

Beitrag teilen
 

Produkte aus dem BARF Shop

Instagram
Die schönsten Momente mit deinem Liebling festhalten und mit Freunden und Familie teilen: Tierfotos lassen sich schnell knipsen, doch nicht alle werden auch schön. 
Wir haben 10 Tipps für richtig schöne Fotos mit deinem fellnasigen Liebling zusammengefasst! 🐶 🐱 Alle Tipps findest du in unserem Online-Magazin (Link in der Bio!)
Hast du auch ein Tierfoto, das dir besonders gut gelungen ist? ➡️ Dann markiere es mit dem #tackenbergtierfoto . Die besten Bilder teilen wir in unserer Story!

#tackenberg #hundeliebe #tierfotos #tierfotografie #hundeportrait #barf #selfie #fotografieren
WUFF WUFF! - Erkältung? Erschöpfung? Kenne ich nicht! ❌
Dank meiner Barf-Ernährung ist mein Immunsystem super stark. Woher das kommt? Durch die natürlichen Vitamine, Bakterien und Nährstoffe in meinem Futter. Der Winter kann kommen, Freunde!
Beste Hunde-Grüße! Eure Elsa 🐾
WUFF! Ich bin Pavel und heute hat mein Frauchen ein leckeres BARF-Rezept für mich gezaubert. Mit saftigem Pferdefleisch und leckerem Kürbis 😋 Aber schaut selbst ... das komplette Rezept findet ihr in unseren Highlights und im Online-Magazin auf der TACKENBERG-Webseite. Das war echt ein Leckerbissen, kann ich nur weiterempfehlen! Beste Hunde-Grüße von eurem Pavel! 🐾

#hundeliebe #tackenberg #barf #dogfood #barfrezept #rezepte #hundeernährung #gesund #artgerecht
Welche Hunderasse suchen wir? Du weißt es? Dann nimm an unserem Quiz in der Story teil! Wir wünschen einen guten Start ins Wochenende! 
Euer TACKENBERG-Team

#tackenberg #gesundeernährung #gesundehunde #barf #roh #hundefutter #hunderassen #hundeliebe
"Kann ich Fertigfutter & Rohfleisch mischen❓", fragen uns Kunden häufig. ‼ Das ist generell keine gute Idee... warum erfährst du in unserer Story. 
Viele Hundebesitzer, füttern dennoch aus Angst vor Mangelerscheinungen Fertigfutter hinzu. 🍖 🍲
Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Thema gemacht? Oder lehnt ihr die Mischung von 2 Futtersorten konsequent ab? 👉 Schreibt es hier in die Kommentare! 
#tackenberg #barf #trockenfutter #fertigfutter #hundeliebe #gesundeernährung #hundeernährung
WAU 🐾 Mein Name ist Elsa! Mein Frauchen verwöhnt mich mit leckeren BARF Menüs seit ich 10 Wochen alt bin. Die Vitamine und Nährstoffe aus dem frischen Futter machen mein Fell glänzend und pflegen meine Haut. Darauf will ich nie wieder verzichten müssen :) Liebe Grüße von eurer ELSA 🐾

#tackenberg #dogfluencer #barf #gesundesfutter #barffürhunde #dogfood #vitamine #nährstoffe
Ihre Vorteile im Abonnement
  •   5 % Rabatt ab der 1. Abo-Lieferung
  •   1. bis 3. neue Lieferung versandkostenfrei
  •   reduzierte Versandkosten
  •   doppelte Treue-Pfötchen auf Ihr Konto
  •   jederzeit kündbar (bis zu 3 Tage vor Versand)
  •   individuelle Warenzusammenstellung
  •   frei wählbare Liefertermine
  •   einfache Abo-Verwaltung
  •   bevorzugte Auftragsbearbeitung
Ihr Tackenberg-Abonnement
Mehr erfahren