×
Hundetraining mit Anne Lenz:
Anne Lenz mit Ihren 5 Trainingshunden, Foto: Daniela Juwan

Hundetraining mit Anne Lenz: "High 5"

Erziehung & Haltung
Date 07.06.2018

Die Lektion „High Five“ oder „Gib Fünf“ gehört zu den lustigen Übungen für Sie und Ihren Hund. Dabei sitzt der Vierbeiner Ihnen gegenüber und soll auf das Kommando „High Five“ mit seiner Pfote Ihre Handfläche berühren oder abklatschen, so wie es Sportler nach einem Erfolg tun – aktuell im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft vom 14. Juni bis zum 15. Juli. Diese Lektion trainiert die Aufmerksamkeit Ihres Hundes, fördert seine Geschicklichkeit und schafft Vertrautheit zwischen Mensch und Tier. Sie ist für nahezu alle Hunde geeignet und nicht schwer zu erlernen. Vorab sollte Ihr Vierbeiner das Kommando „Sitz“ beherrschen und die Aufforderung „Gib Pfote“ kennen. Auf dieser Basis lässt sich die „High Five“-Übung in wenigen Schritten einstudieren.

Fordern Sie Ihren Hund als Erstes auf, sich Ihnen gegenüber hinzusetzen. Gehen Sie vor Ihrem Vierbeiner in die Hocke und geben Sie die Anweisung „Gib Pfote“. Hebt Ihr Hund seine Pfote, halten Sie ihm eine offene Hand entgegen. Diese sollte für Ihren Trainingspartner leicht zu erreichen sein. Kennt der Vierbeiner das Kommando, so legt er bereitwillig seine Pfote in Ihre ausgestreckte Hand. Loben Sie ihn ausgiebig mit einem Leckerbissen und bringen Sie ihn wieder zurück in die sitzende Ausgangsposition.

Jetzt können Sie zum Erlernen von „High Five“ übergehen. Wiederholen Sie den vorangegangenen Ablauf; beachten Sie allerdings eine entscheidende Änderung: Bei dem erneuten Kommando „Gib Pfote“ halten Sie Ihrem Hund, sobald er die Pfote hebt, nicht mehr die ausgestreckte offene Hand hin. Bewegen Sie stattdessen Ihre senkrecht gestellte Handfläche auf die Pfote Ihres Hundes zu, bis sich beide berühren. Stupsen Sie seine Pfote sanft weg. Gleichzeitig sagen Sie deutlich das Kommando „High Five“ oder „Gib Fünf“. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund seine Pfote nicht in Ihre Hand legen kann. Er soll in dieser Phase verstehen, dass eine neue Lektion trainiert wird. Wiederholen Sie die Übung mehrmals. Loben und belohnen Sie Ihren Vierbeiner reichlich, wenn er Ihre Hand entsprechend berührt.

Im nächsten Trainingsschritt sagen Sie erst das Kommando „High Five“, halten Ihrem Hund sobald er die Pfote hebt Ihre senkrechte Handfläche entgegen, und warten bis er einschlägt. Bei den ersten Versuchen können Sie ihm dabei noch entgegenkommen. Trainieren Sie den Ablauf mehrere Male, bis Ihr Vierbeiner die Aufgabe verstanden und verinnerlicht hat. Überfordern Sie Ihren Hund nicht und legen Sie genügend Pausen ein. Haben Sie beide Spaß an der Partnerübung und kennt Ihr Hund die Kommandos „Linke Pfote“ oder „Rechte Pfote“, so können Sie auch ein wechselseitiges Abklatschen üben. Hierzu können Sie die Kommandos „Gib Fünf rechts“ oder „Gib Fünf links“ nutzen. Für ganz Eifrige gibt es noch die Lektion „High Ten“ oder „Gib Zehn“, das Abklatschen mit beiden Händen und beiden Pfoten. Jetzt wird auch klar, warum die Übung nur bei trockenem Wetter wirklich Spaß macht. Viel Freude und Erfolg beim gemeinsamen Training!

TEXT Anne Lenz // FOTO Aart van Laar

Beitrag teilen
 

Instagram

Ihre Vorteile im Abonnement
  •   5 % Rabatt ab der 1. Abo-Lieferung
  •   1. bis 3. neue Lieferung versandkostenfrei
  •   reduzierte Versandkosten
  •   doppelte Treue-Pfötchen auf Ihr Konto
  •   jederzeit kündbar (bis zu 3 Tage vor Versand)
  •   individuelle Warenzusammenstellung
  •   frei wählbare Liefertermine
  •   einfache Abo-Verwaltung
  •   bevorzugte Auftragsbearbeitung
Ihr Tackenberg-Abonnement
Mehr erfahren