×
Hundetraining mit Anne Lenz:
Anne Lenz mit Ihren 5 Trainingshunden, Foto: Daniela Juwan

Hundetraining mit Anne Lenz: "High 5"

Erziehung & Haltung
Date 07.06.2018

Die Lektion „High Five“ oder „Gib Fünf“ gehört zu den lustigen Übungen für dich und deinen Hund. Dabei sitzt der Vierbeiner dir gegenüber und soll auf das Kommando „High Five“ mit seiner Pfote deine Handfläche berühren oder abklatschen, so wie es Sportler nach einem Erfolg tun – aktuell im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft vom 14. Juni bis zum 15. Juli. Diese Lektion trainiert die Aufmerksamkeit deines Hundes, fördert seine Geschicklichkeit und schafft Vertrautheit zwischen Mensch und Tier. Sie ist für nahezu alle Hunde geeignet und nicht schwer zu erlernen. Vorab sollte dein Vierbeiner das Kommando „Sitz“ beherrschen und die Aufforderung „Gib Pfote“ kennen. Auf dieser Basis lässt sich die „High Five“-Übung in wenigen Schritten einstudieren.

Forder deinen Hund als Erstes auf, sich dir gegenüber hinzusetzen. Gehe nun vor deinem Vierbeiner in die Hocke und gebe die Anweisung „Gib Pfote“. Hebt dein Hund seine Pfote, hältst du ihm eine offene Hand entgegen. Diese sollte für deinen Trainingspartner leicht zu erreichen sein. Kennt der Vierbeiner das Kommando, so legt er bereitwillig seine Pfote in deine ausgestreckte Hand. Lob ihn ausgiebig mit einem Leckerbissen und bringe ihn wieder zurück in die sitzende Ausgangsposition.

Jetzt kannst du zum Erlernen von „High Five“ übergehen. Wiederhole den vorangegangenen Ablauf; beachte allerdings eine entscheidende Änderung: Bei dem erneuten Kommando „Gib Pfote“ hältst du deinem Hund, sobald er die Pfote hebt, nicht mehr die ausgestreckte offene Hand hin. Bewege stattdessen deine senkrecht gestellte Handfläche auf die Pfote deines Hundes zu, bis sich beide berühren. Stupse seine Pfote sanft weg. Gleichzeitig sagst du deutlich das Kommando „High Five“ oder „Gib Fünf“. Achte darauf, dass dein Hund seine Pfote nicht in Ihre Hand legen kann. Er soll in dieser Phase verstehen, dass eine neue Lektion trainiert wird. Wiederhole die Übung mehrmals. Loben und belohne deinen Vierbeiner reichlich, wenn er deine Hand entsprechend berührt

Im nächsten Trainingsschritt sagst du erst das Kommando „High Five“, halte deinem Hund sobald er die Pfote hebt deine senkrechte Handfläche entgegen, und warte bis er einschlägt. Bei den ersten Versuchen kannst du ihm dabei noch entgegenkommen. Trainiere den Ablauf mehrere Male, bis dein Vierbeiner die Aufgabe verstanden und verinnerlicht hat. Überfordere deinen Hund nicht und lege genügend Pausen ein. Haben beide Spaß an der Partnerübung und kennt dein Hund die Kommandos „Linke Pfote“ oder „Rechte Pfote“, so kannst du auch ein wechselseitiges Abklatschen üben. Hierzu kannst du die Kommandos „Gib Fünf rechts“ oder „Gib Fünf links“ nutzen. Für ganz Eifrige gibt es noch die Lektion „High Ten“ oder „Gib Zehn“, das Abklatschen mit beiden Händen und beiden Pfoten. Jetzt wird auch klar, warum die Übung nur bei trockenem Wetter wirklich Spaß macht. Viel Freude und Erfolg beim gemeinsamen Training!

TEXT Anne Lenz // FOTO Aart van Laar

Beitrag teilen
 

Beliebteste Beiträge aus dieser Kategorie

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
Um den Baum Kopf ablegen Der erfolgreiche Rückruf Silvester-Knall trifft auf sensible Hundeohren Dummytraining Tipps für die ersten Wochen mit Welpen im neuen Zuhause Vom Welpen zum Junghund: Pubertät beim Hund Checkliste: Ein Welpe zieht ein – was du beachten solltest? Territoriales Imponiergehabe - Kolumne von Jana Rätke 10 Tipps für eine entspannte Fahrradtour mit deinem Hund Darf ich mal streicheln? - Kolumne von Jana Rätke 2 Übungen zur Impulskontrolle DIY – Schnüffelteppich für Selbermacher Ein Welpe als neues Familienmitglied - Schalfmangel, Stubenreinheit, Spazierengehen Home-Workout für Hunde „Der will nur spielen“ – Kolumne von Jana Rätke Leinenratgeber Teil 1: 3 Tipps zur besseren Leinenführigkeit Leinenratgeber Teil 2: Die 5 wichtigsten Signale für ein erfolgreiches Leinentraining Beschäftigung für Hunde Katzen kombinieren Worauf Du bei der Ernährung deines Welpen achten solltest So läuft es mit der Leine Über Stock & Stein Tierisch gute Tischmanieren Brut- & Setzzeit: Was ist zu beachten? Hier wache ich! Klärungsbedarf Richtig streicheln Entspannter Jahreswechsel „Hierher!“: Der erfolgreiche Rückruf Hundetraining mit Anne Lenz: "High 5" Unterwegs mit Fahrrad & vier Pfoten Gartenfreude mit Hund & Katze Lasst den Hunden ihre "Macken"! Glückliche Feiertage mit Hund und Katze Anne Lenz – mit Power durch den Parcours Katzen an Silvester – so ersparen Sie Ihrer Samtpfote den Silvesterstress! Weihnachten mit Hund – worauf solltest Du achten? Tagebuch einer Freilaufkatze Eine Bergtour mit dem Hund Übungsprogramm für Staubsauger-Hunde ACHTUNG: Giftköder! Fahrradfahren mit dem Hund "Spielekiste für Katzen" von Sabine Ruthenfranz Freigänger vs. Stubentiger – welche Katze ist glücklicher? Von tierischen Brautjungfern und Ringträgern "Spielekiste für Hunde" von Kate Kitchenham Wasser marsch - Der richtige Durstlöscher für den Vierbeiner Geschenk auf vier Pfoten Hundeschulen auf dem Prüfstand Die Ausbildung des Hundes

Produkte aus dem BARF Shop

SNACKS
Trainer-Snack-Lunge vom Rind, getrocknet
Trainer-Snack-Lunge vom Rind, getrocknet
7,99 €1
31,96 € / kg
- +
@tackenberg

Teile deine schönsten TACKENBERG-Momente auf Instagram unter dem Hashtag #tackenberg.
Mit etwas Glück inspiriert bald auch dein Beitrag die TACKENBERG-Community.