'
×
Feines Näschen

Feines Näschen

Wissen
Date 02.01.2020

Die Katze wird durch geruchsmäßig von Geburt an auf die richtige Beute geprägt. Und diese Prägung bleibt das ganze Leben erhalten, was Futterfindung für den Katzenbesitzer zur echten Herausforderung machen kann.Im Idealfall wird ein Kitten von klein auf an artgerechte Menüs sowie frisches Fleisch gewöhnt. Auf diese Weise hat der Katzenbesitzer später nie Probleme seine Katze gesund zu ernähren oder sogar zu barfen. 

Durch den sehr starken und künstlichen Geschmack vieler Fertigfutter wird die Katzenpopulation schnell an eine unnatürliche Futterform gewöhnt. Statt frischem Fleisch erlernt sie Trockenfutter Pellets als Beute anzunehmen. Ähnlich einem Kind, das vorwiegend Schokolade bekommt, kann es dann schwer sein, es von gesundem Obst und Gemüse zu überzeugen. 

Die selbst herangezogene „Fast Food Generation Katze“ verschmäht plötzliches angebotenes frisches, rohes Fleisch. Eine Katze auf BARF oder Frischfleisch umzustellen, kann deswegen zur Geduldsprobe werden. Dies hängt jedoch nicht von der Qualität des angebotenen Futters ab, sondern ist ein Ausdruck dessen, was sie als Kitten erlernt und erschnuppert hat. Ein langsames Untermischen des Fleisches oder die gelegentliche Fütterung von besonders intensiv riechenden Fleischhäppchen als Leckerlis kann helfen, die neue Nahrung kennen- und akzeptieren zu lernen. Auch ein Anwärmen kann helfen den kleinen Gourmet am Ende doch noch zu überzeugen.

Beitrag teilen
 

Produkte aus dem BARF Shop

Instagram
Ihre Vorteile im Abonnement
  •   10 % im Abo (5% Sofortrabatt, 5% Treuepfötchen)
  •   drei Lieferung versandkostenfrei (Classic; Express nur 3,60 €)
  •   immer reduzierte Versandkosten
  •   individuelle Warenzusammenstellung
  •   individueller Lieferrhythmus
  •   bevorzugte Auftragsbearbeitung
  •   jederzeit pausierbar
  •   jederzeit kündbar
Ihr TACKENBERG-Abo