×

Nahrungsergänzungen für rundum gesunde Katzen!

Unterstützen Sie die Gesundheit Ihrer Katze mit unseren vielseitigen Nahrungsergänzungen. Mit den richtigen Nährstoffen können Sie Gelenkfunktionen und Knochenaufbau fördern und Unwohlsein entgegenwirken.


Wann sind Nahrungsergänzungen für Ihre Katze sinnvoll?

Trotz einer gesunden BARF Fütterung kann es vorkommen, dass Ihrer Katze wichtige Vitamine, Mineralien und Nährstoffe fehlen. In manchen Situationen besteht bei Katzen ein höherer Bedarf an bestimmten Nährstoffen. Beispielsweise können Nahrungsergänzungen bei Trächtigkeit Ihrer Katze oder Schwäche nach einer Operation helfen, den erhöhten Bedarf zu decken.

Vitamine, Mineralien & Nährstoffe: Mangel bei Katzen erkennen und bekämpfen

Bei Katzen werden Defizite meist aufgrund von Mangelerscheinungen wie Haarausfall, dünnem Fell, Ausschlag oder schuppiger Haut deutlich. Bei TACKENBERG finden Sie unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel für die Versorgung Ihrer Katze mit allen wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien. Auch zur Pflege von Haut und Fell sowie Verdauung und Gelenken von Katzen finden Sie Präparate mit allen wichtigen Nährstoffen, damit Ihre Katze ein Leben lang vital und gesund bleibt.

Ältere Katzen sind anfälliger als junge Katzen

Mit unterschiedlichem Alter und Situation sind für Katzen sehr verschiedene Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll. Denn eine junge Katze hat einen ganz anderen Bedarf von Nährstoffen und Vitaminen zu decken als eine alte Katze. Während ältere Katzen häufig mit Gelenkbeschwerden zu kämpfen haben, hat ein junges Kätzchen damit in der Regel keine Probleme und völlig andere Bedürfnisse. Altersabhängig können bestimmte Nährstoffe, Vitamine und Mineralien bereits zur Vorbeugung häufig auftretender Mangelerscheinungen regelmäßig mit der Nahrung gegeben werden.

Natürliche Nahrungsergänzungen ohne Nebenwirkungen

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie Bachblüten können Ihrer Katze situationsabhängig bei Schock und Schmerzen, gegen Aggressionen, gegen Angst (zum Beispiel bei Verlustängsten) helfen und werden Katzen daher nur punktuell und mit bestimmten Anlass verabreicht. Das Gute an Bachblüten: Sie sind gut verträgliche und haben keine Nebenwirkungen.