Tackenberg Tackenberg
Warenkorb:
0 Produkte (0,00 EUR)
Zur Kasse
Warenkorb
Jung_und_Alt

Oldies

Ihr älterer Liebling muss nicht grundsätzlich anders ernährt
werden, als Sie es gewohnt sind. Allerdings lassen jetzt die
Stoffwechselfunktionen etwas nach. Stellen Sie Ihren Hund
oder Ihre Katze sensibel darauf ein.


Schonende, magere Sorten

Gehen Sie auf Ihr alterndes Tier ein, indem
Sie ihm nach und nach mehr leicht verdauliche
Fleischsorten geben. Denn mit dem Nachlassen
der Stoffwechselfunktionen wird es diese Art der
Kost besser vertragen. Geben Sie beispielsweise
Blättermagen statt grünem Pansen oder feines
Schlundfleisch anstatt Maulfleisch. Eine schonen-
de Umstellung auf diese Nahrung wird sehr zum
Wohlbefinden Ihres lieben Vierbeiners beitragen.

Umstellung auf Frischfleisch

Aufgrund der Sensibilität des Verdauungstraktes
empfehlen wir für ältere Tiere die Umstellung von
Industrienahrung auf Fleisch nur über einen aus-
gewogenen, längeren Zeitraum. Hier ist Ihr persön-
licher Eindruck entscheidend: Eine fitte 15-jährige
Katze lässt sich sicherlich einfacher umstellen als
ein ohnehin schon krankheitsanfälliges 8-jähriges
Tier. Altersbedingte Krankheiten sollten Sie selbst-
verständlich jederzeit berücksichtigen. Für eine
individuelle Beratung rufen Sie uns gerne an –
wir beantworten Ihre Fragen persönlich.


Für ein langes, gesundes Leben

Bewegung ist auch bei alten Tieren das A und O.
Natürlich lässt der Bewegungsdrang im Laufe der
Zeit nach – und damit auch der Energiebedarf.
Dennoch fördert jede Form der Bewegung die
Durchblutung und die Aktivität aller Organe.

Rastahund

Tackenberg